Stellensuche Stellensuche

Stellensuche  Stellensuche

  
Was?
 (Jobtitel,Beruf oder Firmennamen)
  
Wo?
 (Ort,PLZ oder Region)
  
Architekt Bauleiter Bauingenieure Architektin

Arbeitgeber

Stellenanzeige schalten
 
Stellenanzeige jetzt veröffentlichen

Bauingenieurinnen und Bauingenieure
Technisches Referendariat (Master/Dipl.-Ing.)

Dienststelle:
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Stellenanzahl:
4

Die Stelle ist:

befristet

in Vollzeit zu besetzen,

ohne Führungsfunktion,

zum Oktober 2017 zu besetzen.

Stellennummer:
03/2017

Die Ausschreibung richtet sich an:

alle Bewerber/innen des internen
und externen Arbeitsmarktes

Besoldungsgruppe (Beamte/-innen):
Anwärterbezüge plus Anwärtersonderzulage in Höhe von 35% (Referendarin/ Referendar) HmbBesG

Bewerbungsschluss:
31.03.2017

Wichtige Hinweise:

Für das 24-monatige Traineeprogramm (Technisches Referendariat – Vorbereitungsdienst für den Laufbahn-Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 Technische Dienste des Laufbahnzweiges Bau­inge­nieur­wesen) suchen wir Bauingenieure und Bau­in­ge­nieurinnen mit Fachkenntnissen insbesondere in den Bereichen Straßenbau/Verkehrs­planung, Konstruktiver Ingenieurbau/Baustatik oder Hochwasserschutz/Ge­wässer­planung.

Wir über uns:

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist ein attraktiver Standort für eine Vielzahl von Unternehmen. Der größte Arbeitgeber Hamburgs ist aber die Stadt selbst. Sie beschäftigt mehr als 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gestalten Sie Hamburg mit und unterstützen Sie uns z. B. bei der Umsetzung anspruchsvoller Ingenieurbauprojekte, damit sich die Menschen auch zukünftig in unserer Stadt wohlfühlen. Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) ist federführend in der Ausbildung aller technischen Nachwuchskräfte der FHH.

Ihr Aufgabenfeld:

Das Traineeprogramm bietet eine Kombination aus praktischer Mitarbeit und Seminaren sowie ressortübergreifenden Einblicken bei den vielfältigen Dienststellen der FHH. Dies ermöglicht Ihnen ein optimales Verständnis der Zusammenhänge Ihres späteren Arbeitsumfeldes bei gleichzeitiger Weiter­entwicklung Ihrer persönlichen Fähigkeiten. Ziel des Traineeprogramms ist es, Sie auf eine spätere leitende und verantwortungsvolle Tätigkeit in der technischen Verwaltung der FHH vorzubereiten. Den Abschluss bildet die Große Staatsprüfung, die eine der Voraussetzungen für die Übernahme in ein unbefristetes Beamtenverhältnis ist. Die damit erlangte Zusatzqualifikation ist bundesweit anerkannt.

Was müssen Sie mitbringen?

  • abgeschlossene Masterprüfung oder Diplom-Hauptprüfung an einer Universität oder einer als gleichwertig anerkannten wissenschaftlichen Hochschule (in einem akkreditierten Studiengang) in der Studienrichtung Bauingenieurwesen,
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1),
  • Die Einstellung in das Traineeprogramm (Vorbereitungsdienst) ist grundsätzlich zulässig bis zu einem Alter von 39 Jahren.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • initiativer Arbeitsstil mit hohem Maß an Eigenständigkeit, Ver­ant­wor­tungs­bereit­schaft und Kommunikationsvermögen,
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit sowie Team- und Kundenorientierung.

Was bieten wir Ihnen?

Neben den üblichen Referendarbezügen wird bei Einstellungen in diesem Jahr ein Gehalts-Sonderzuschlag in Höhe von 35 % gewährt.
Im Falle einer Übernahme bietet Ihnen die Stadt Hamburg ausgezeichnete Arbeitsbedingungen. Dazu zählen beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle, vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung und individuellen Weiterentwicklung, ein sicherer Arbeitsplatz und ein angenehmes Betriebsklima.

Kontakt:

Rückfragen zur Ausbildung sind beim Ausbildungsleiter Herrn Paul-Austen unter der Rufnummer 040/42840-2422 oder bei Frau Schirmer unter der Rufnummer 040/42840-2465 möglich.

So bewerben Sie sich:

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte auf dem Postweg (Adresse siehe unten).

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der Berufsausbildung,
  • Nachweis des Studienabschlusses,
  • eine Beschreibung der bisherigen beruflichen Tätigkeit und entsprechende Nachweise,
  • aktuelle Beurteilung bzw. Zeugnis,
  • Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Elektronische Bewerbungen können leider nicht angenommen werden.

Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der hamburgischen Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrations­hinter­grund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern gemäß dem Hamburgischen Gleichstellungsgesetz (HmbGleiG).

Darüber hinaus unterstützen wir Frauen und Männer dabei, ihre persönliche Lebensplanung und familiäre Verantwortung so weit wie möglich mit den Interessen der Dienststelle zu vereinbaren. Deshalb setzen wir eine große Bandbreite an Maßnahmen ein, die unseren Beschäftigten eine bessere Balance von Beruf und Familie ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.hamburg.de/bsw/bsw-ausbildung-angebote

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt und Energie
Abteilung für Personalentwicklung, -planung und -controlling
für BUE und BSW, Z 34
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

 

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf baujobs24.de